Headerbild
Startseite » Fotoarchiv » Wissenswertes

Wissenswertes

Das Fotoarchiv im Deutschen Pferdemuseum

Eine weitere Besonderheit der Hippologischen Bibliothek im Deutschen Pferdemuseum stellt das historische Fotoarchiv dar, mit Bildern rund um den Pferdesport und die Pferdezucht. Der Bestand des Museums ist aufgrund des Archivs der bekannten Fotografenfamilie Menzendorf mittlerweile auf über 1 Million Aufnahmen aus den Jahren von 1900 bis zur Gegenwart erweitert worden. Das Fotoarchiv dokumentiert somit ein wichtiges Stück Zeitgeschichte.

Im Bestand des Deutschen Pferdemuseums befindet sich ein umfangreiches historisches Foto- und Filmarchiv u. a. zu den Themen: Turniersport, Zucht bzw. Rassen, das Pferd in der Landwirtschaft, im Transportwesen, beim Militär und das Pferd in der Kulturgeschichte.

Dazu gehören zum Beispiel nachfolgende für die Kulturgeschichte des Pferdes bedeutende Sammlungen:

Fotoarchiv der Familie Menzendorf (1900 - 1994)

Dank der finanziellen Unterstützung der Niedersächsische Sparkassenstiftung und der Kreissparkasse Verden befindet sich die wohl bedeutendste und älteste Fotosammlung rund ums Thema Pferd seit dem Jahr 2007 als Dauerleihgabe im Deutschen Pferdemuseum. Über drei Generationen hat die Berliner Fotografenfamilie Menzendorf ein einzigartiges und bedeutendes Fotoarchiv aufgebaut, das die Geschichte von Pferdesport und Zucht in Deutschland von 1900 bis 1994 eindrucksvoll und nahezu lückenlos dokumentiert. Zudem bildet die Sammlung in ihrer Geschlossenheit auch einen Spiegel der Zeitgeschichte des 20. Jahrhunderts: Unter dem spezifischen Blickwinkel des Pferdefotografen werden herausragende Persönlichkeiten aus Sport, Zucht, Politik und Wirtschaft von Kaiser Wilhelm II. bis zu Unternehmensfamilien wie Jacobs und Darboven ebenso festgehalten wie bekannte Austragungsstätten vom Berliner Hoppegarten bis zum Münchner Olympiastadion mit Publikum und Kampfrichtern. Im Mittelpunkt stehen aber selbstverständlich die berühmten Gestüte, Rennereignisse und Turniere sowie bekannte Reiterpersönlichkeiten und ihre erfolgreichen Pferde von Alchimist, Halla bis Acatenango. Das Archiv umfasst weit mehr als 430.000 sehr gut erhaltene Aufnahmen und Negative einschließlich dazugehörige Dokumente wie Programmhefte oder Turnierlisten.

 

Fotoarchiv von Erika Schiele (1914 – 1990)

Erika Schiele gilt als international anerkannte Expertin rund um das Thema des arabischen Pferdes. Die Fotosammlung dokumentiert berühmte Pferde, die heute noch in den Stammbäumen der aktuellen Zucht wiederzufinden sind und ferner die vielen, berühmten Reisen zu den arabischen Pferden in der ganzen Welt.

Fotoarchiv des Hannoveraner Pferdesportfotografen Wilhelm Tiedemann (1900 – 1982)

Das Museum hat bereits in den 1970er Jahren einen Teil der Sammlung gekauft und erhielt in den 1990er Jahren von den Erben als Schenkung einen umfangreichen Bestand von ca. 250 Filmrollen sowie zahlreiche Negative.
Herr Tiedemann widmete sich seit 1924 ausschließlich der Pferdefotografie und war auf allen Turnieren der Welt, den olympischen Spielen einschließlich Tokio und bearbeitete auch in Filmen das Thema Pferd. 1930 wurde er auf Veranlassung von Dr. Gustav Rau an die Kavallerieschule Hannover geholt und war seit jener Zeit mit seiner Firma in Hannover-Langenhagen ansässig. Tiedemann ist national wie international bekannt.

Fotoarchiv des Fotografen Fritz Peyer (1919 – 2001)

Die Witwe von Fritz Peyer schenkte dem Museum Ende des Jahres 2004 den kompletten pferdebezogenen Bestand des Archivs des renommierten Fotografen Fritz Peyer, der auch durch seine Theaterfotografie bekannt ist. Peyer war ebenfalls auf den großen Turnieren präsent, widmete sich aber fotografisch mehr den Personen und dem Geschehen am Rande des Sports und hat dabei eine für ihn ganz typische Sichtweise entwickelt. Diese künstlerisch hochkarätigen Fotos stellen in der Sportdokumentation etwas ganz Besonderes dar.

Verschiedene historische Fotoalben

  • Fotoalbum mit allen Zuchtstuten und –hengsten aus Trakehnen einschließlich der dazugehörigen Daten und Informationen zur Abstammung (handschriftlich um 1920).  Dieses Album stellt neben seinem historischen Wert einen unermesslichen Schatz für die heutige Trakehner-Nachzucht dar.
  • Fotoalbum mit Aufnahmen (1900 bis ca. 1930) von allen großen, bedeutenden Rennsportveranstaltungen in Deutschland. Die Aufnahmen sind mit handschriftlichen Informationen versehen.
  • Album der Gräfin Sponeck aus Trakehnen (1912-1922). Neben Fotografien finden sich in einem zweiten Band fachkundige Erläuterungen der Tochter des bekannten Landstallmeisters zu den Jagden in Trakehnen sowie zahlreiche Skizzen aus der Feder der jungen Dame. Dieses Unikat bietet viele wichtigen historischen Informationen.
  • Fotoalben der Kavallerie-Reitschule in Hannover (Anfang 20. Jh.)
  • Ferner zahlreiche, thematisch geordnete Archivkartons zu Reitern, Turnieren, Zucht, Gestüten, Pferderassen, verschiedenen Ereignissen, das Pferd als Arbeitstier und vieles mehr.

Partner

Sollten wir Ihnen bei Ihrer Fotoanfrage einmal nicht weiterhelfen können, schauen Sie auf www.pferdebild.de.
Das Fotoarchiv Ernst ist eines der umfangreichsten Foto-Archive zum Thema Pferdezucht und Pferdesport, einschließlich Personen - beginnend Ende der 1950er Jahre und international ab 1965. Aufnahmen aller Olympischen Reiterspiele von 1968 bis 2008.

Unser Partner in Filmfragen:

    Schriftgröße:
    Suche:
    Ihre Ansprechpartner

    Christoph Neddens

    Tel: 04231/807151
    Email: fotoarchiv(at)dpm-verden.de